Werke_3

Gedanken über die Wahrnehmung der Welt und des "Ich"

” (…) Das Zeichen IO ist aus der Reflexion zwischen westlichen und fernöstlichen Denkstrukturen entwachsen, ist zwischen These und Antithese zur Synthese einer Überlegung geworden, in der Gegensätze sich aufzuheben und sich zur erhabenen Harmonie zu verbinden scheinen, zu einem geistigen Kosmos, der im Einklang von realen mit ideellen Strukturen übereinstimmt.”
Egon Tscholl

Material

  • Leinwand
  • Acryl
GOOGLE Analitics: Tracking id : UA-138076958-1 NEU